header YouTube
Clonk Livestream auf Twitch.tv!

Clonkspot

Featurewünsche für LegacyClonk

Bin wenn dann für optionales PW merken. Ich logge mich hier im Forum auch ständig automatisch ohne Passwort-Eingabe ein, das ist auch doof <,<

Mit einem Tokensystem hätte man das Problem nicht mehr. Dann meldest du dich einmal mit Zugangsdaten an und dein Client bekommt ein eigenes generiertes Passwort.

Wenn ich dich richtig verstehe, will ich genau das nicht.
Wenn sich dann mal jemand anders einloggen will, klappt es nicht, weil nur ich stets eingeloggt werde (?).

Ja dann braucht es einen schon erwähnten Entkopplongs/Abmelden/Zugangsdaten-löschen Button in den Optionen. Als Äquivalent dazu kannst du in deinem Browser jederzeit die Cookies löschen und bist abgemeldet.

Es gibt übrigens auch System-APIs für sowas. Das hängt dann hinter deinem Benutzerkonto, und sollte ohne dein Windows-Kennwort nicht zugänglich sein: https://docs.microsoft.com/en-us/windows/win32/secauthn/credentials-management (Linux und Mac haben entsprechende Keyring/Keychain APIs).

1 Like

:heavy_check_mark: Featurewunsch #15 von Funni: Escape schließt erst Fenster wie das F4-Menü, das Infofenster oder /chart, bevor es die Option zum Spielabbruch bietet.
Edit: Naturlich nur lokale Fenster, wie das Infofofenster, wenn man einen Rechtsklick auf ein Objekt durchführt.

Featurewunsch #15 von Funni: Escape schließt erst Fenster wie das F4-Menü, das Infofenster oder /chart, bevor es die Option zum Spielabbruch bietet.

Vorsicht: Einige Fenster (Besonders scripterstellte Infofenster und Menues) sind synchronisiert. Das heisst es koennte einen Sync loss geben, wenn sie auf einer non-sync-Taste geschlossen werden. Und wenn man Escape synchronisiert, dann kann man bei haengendem Spiel nicht mehr den Abbruchdialog oeffnen. Das Feature ist sicher moeglich, aber fuer diese Dialoge eventuell nicht ganz einfach umzusetzen.

Eine Möglichkeit alle Spieler zu kontaktieren die in einem Szenario sind. Es kam schon oft vor, dass unbekannte Spieler eines meiner Lieblingsszenarien gehostet hatten, jedoch keiner beitreten konnte. Häufig verschwinden sie dann nach gewisser Zeit wieder. Möglicherweise einen Chat wie es bei TodsServer der Fall, ist für alle gehosteten Spiele (mit einer Ausschaltfunktion).

Aktuell wird unter der Haube dran geschraubt, dass das Problem mit dem Beitreten gar nicht erst passiert (Danke @Fulgen). Eine häufige Ursache ist DS-Lite. Das Problem das ich mit solchen Hosts nicht kommunizieren kann habe ich auch oft. Den Chat den du beschreibst, läuft über das IRC-Netzwerk. Egal, ob ein solcher Chat in jedem Client oder nur auf TodsServer implementiert ist, es zieht den großen Rattenschwanz “Datenschutz” mit sich, denn es sitzt ein dritter Server in der Mitte, zu dem sich beide verbinden. Technisch ist das “SNAT”
Direkt mit dem Client verbinden, ohne Server in der Mitte und ohne Datenschutzprobleme wäre DNAT und genau das ist das Problem, wo es bei den meisten hakt, denn wenn du bei dem Kerl nicht joinen kannst, kannst du auch keine Chatverbindung zu ihm aufbauen.

Erstmal vielen Dank für das Weiterentwickeln vom guten alten Clonk Rage!

Folgender Bug ist mir beim Testen auf einem modernen Windows-10 PC aufgefallen:

Clonk Rage hatte Mühe mit XInput-Gamepads. Eingaben am Gamepad wurden von Clonk zuerst gar nicht erkannt, obwohl das Pad im Windows-Dialog “USB-Gamecontroller einrichten” angezeigt wurde. Nachdem ich das Gamepad im besagten Dialog unter “Erweitert” als bevorzugtes Gerät ausgewählt hatte, reagierte Clonk zwar wie erwartet auf Tastendrücke, das Problem war damit aber noch nicht behoben, denn sobald mehrere Gamepads mit XInput angeschlossen wurden, registrierte Clonk nach wie vor nur ein Gamepad und erkannte auch nur von einem der angeschlossenen Geräte die Inputs.

Sämtliche dieser Probleme existieren, bei Gamepads die mit Directinput angeschlossen sind, nicht. Hier musste ich nichts im Dialog “USB-Gamecontroller einrichten” ändern und Clonk erkannte auch jedes weitere Gerät tadellos.

Dies also mein Feature-Wunsch: Bitte korrigiert diesen Bug :blush:

Ich fänd´s cool, wenn das “bereit sein” aller Clienten eine analoge Wirkung zu /alert hätte, Clonk also in dem Fall in der Task-Leiste blinkt.

1 Like

Ich habe mich extra angemeldet, um hier noch einen Vorschlag zu machen. Wunderbar, dass jemanddas ältere Clonk weiterentwickeln möchte.

Also mein Wunsch wäre, dass man endlich wieder vernünftig mit dem Ballon/Luftschiff fliegen kann, wenn es schneit oder Asche regnet. Die Schnee-/Aschepixel müssten sich auflösen bzw. durch das Luftschiff fliegen, statt einen Boden zu bilden, an dem der Clonk hängen bleibt. Ich weiß, dass das damals der Fall war, aber man dafür keine Lore oder ähnliche Objekte transportieren konnte. Vielleicht ist es ja möglich es doch irgendwie hinzubekommen.

Zudem gibt es irgendwie noch einen Fassbug. Ich kann mich nicht mehr erinnern wie der sich äußerte. Irgendwie war die Anzahl der Fässer nicht korrekt dargestellt.

Also dann, fröhliches Clonken!
Gruß
Joe

Ich verstehe dein Anliegen, aber das Ändern von Ballon und Luftschiff in diese Richtung würde das Spielerlebnis merklich beeinflussen, weshalb das zumindest fürs Hauptpack eher nicht passieren wird.
Für ein zusätzliches neues Objektpaket wäre es aber denkbar.

Fassbug sagt mir grad nix. Vll. kann das noch irgendjemand genauer erläutern?

Immer diese XInput/DirectInput-Probleme. :/
Prinzipiell ist dein Anliegen völlig klar, aber ich hab mal versucht mit Gamepad zu spielen und abgesehen davon dass ich ungern Windows-Dinge fixe, kann ich mich mit Gamepad-Steuerung für Clonk nicht anfreunden. Es ergibt meiner Meinung nach nicht viel Sinn ein analoges Eingabegerät (analog im Sinne von vielen Zwischenwerten der Sticks anstatt nur gedrückt/nicht gedrückt) für eine rein knopfbasierte (quasi digitale) Steuerung zu verwenden.

Am besten wäre es, wenn jemand der sich mit der Thematik unter Windows auskennt das machen könnte.

Kommt mit der nächsten Version: https://github.com/legacyclonk/LegacyClonk/commit/4f6249f45e8f033f4c6bdff838a898af144eac09

Ab der nächsten Version gibt Escape den Fokus an die Szenarioliste zurück: https://github.com/legacyclonk/LegacyClonk/commit/6e20a740eda739f8c11940d3924a9b9949e06321

F3 geht nicht, weil das schon für die Musik belegt ist, aber Strg + F ist dann auch drin.

Das wäre schade. Die Fehler mit den Luftschiffbodenpixelmanifestation beeinflusst auch so das Spielerlebnis. In jeder Eiswelt wo es heftig schneit, kann man die Dinger fast nicht benutzen. Evtl. wäre es etwas für eine Regel, sodass es optional ist, wie man spielen möchte.

Ja, Regel wäre auch eine Möglichkeit.
Vll. beheben wir es aber auch einfach so.
Müssen wir uns noch entscheiden.

Kommt mit der nächsten Version: https://github.com/legacyclonk/LegacyClonk/commit/d6b13534f81dd8adc9802bbde90218f6fa33d269
Ist aber nur für F4 und /chart drin.

Danke für die Antwort.

Ich denke, dass Xinput für das alte Clonk ein wichtiges Feature wäre, denn schaut man sich bei modernen Games auf Steam um, so unterstützen dies praktisch alle. Und es hat meiner Meinung nach auch seine grossen Vorteile:

  • Will man mit Freunden zu Hause im Wohnzimmer auf der Couch eine Runde clonken, sind Gamepads einiges praktischer, als wenn sich alle auf einer Tastatur zusammenquetschen müssen (Vielen Dank an dieser Stelle für das Skalier-Feature:-)!). Insbesondere wenn man das Splitscreen-Feature voll nutzen möchte, welches es bei Openclonk bekanntlich nicht mehr gibt.
  • Wie bei Konsolen-Games (und eben Xinput-Games bei Steam) auch, könnte man es so machen, dass die Tastenbelegungen schon sinnvoll verteilt sind, so dass nicht vor dem eigentlichen Spiel viel Zeit mit mühseligem Konfigurieren verloren geht.
  • Jedes Xinput-kompatible Gamepad hat auch ein D-Pad, es muss also sowieso nicht der analoge Stick verwendet werden.

Bezüglich des Know-Hows zum Implementieren eines solchen Features, kann ich leider auch nicht weiterhelfen…