header YouTube
Clonk Livestream auf Twitch.tv!

Clonkspot

ClonkSpot aufräumen

Sprich es juckt niemanden mehr genug um da etwas zu machen.
Bleibt zu hoffen das Projekte wie Legacy Clonk einen Hauch von Community-Aktivität erzeugen, vielleicht ändert sich an der prikären Lage dann etwas =P

Ich hoffe alle anderen kommen mit diesem Forum gut zurecht. Mich nervt Discourse nur noch. Ich schau nur noch hier rein, weil es ein offener Tab ist. Aber übersichtlich ist was anderes.

Vermissen wird mich aber keiner. :D

Doch ich!

Ich kann gerne einen Clonkspot-Twitch Kanal erstellen, der dann Clonk streams hostet (vielleicht mit einem Script über die Twitch API automatisch?). Mir ist schon klar, dass man selbst dann auch streamen muss. Problem an der Sache ist nur, dass ich so freundlich sein will und nicht einfach den Twitch Kanalnamen capturen will. Wenn hier nix mehr kommt registriere ich den Kanalnamen so und dann soll sich aber hinterher keiner beschweren…

Don’t sell yourself short, you’re a true Clonk veteran, I salute you, sir!

Und ja, das Forum hier ist bestenfalls meh - dunno warum man so ein furchtbares Design - nach dem niemand gefragt hat - einfach so durchwinkt, während promintente Auswahlelemente auf der Seite weiter bestehen bleiben obwohl sie zu einem toten Blog oder nutzloses Comic-Bildchen führen.
Prioriäten sind hier scheinbar nach Lust und Laune gesetzt statt nach einen konkreten Fahrplan, einfach weil wahrscheinlich - ähnlich wie bei der Open Clonk-Entwicklung - keiner mehr richtig dabei ist.

Geht mir auch so

Mit der Übersichtlichkeit hab ich auch ein Problem, ich finde das Discourseforum aber funktionell wesentlich besser als das mwforum. Ich will ja nicht sagen, dass ihr alte Säcke seid aber ich denke Discourse fällt eher in meine Generation :slight_smile:

Mach nur: genau so finde ich das gut. Wenn du Zeit und Lust hast, das zu betreiben, nur zu. Ich kann den Kanal dann für den Streaming-Banner oben einbinden.

Tatsächlich sind sowohl neue Spieler in der Spieleliste als auch Clonk-Spielevents vorzufinden - die Aktivität hat sich wieder erhöht.

Nicht persönlich nehmen, das ist jetzt eine allgemeine Kritik an Clonk, aber wir brauchen dringend objektives Tracking von Runden- und Spielerstatistiken - es ist furchtbar das wir nur einen winzigen Ausschnitt zur Verfügung haben und auch nur zeitlich begrenzt - oder noch Schlimmer, einfach mal Bauchegfühle an die Wand schmeißen und schauen was klebenbleibt.

Es wäre ja schon ein Anfang wenn die Liga alle Runden, auch Nicht-Ligen, einfach mal dauerhaft aufzeichnet und nicht nach X Tagen/Stunden entfernt.

Oder eine Funktion basteln, welche die gesamte Runden -und Spielerstatistik exportierbar macht, damit man die Daten sichern und visuell verträglich aufbereiten kann.

Ein einfaches Diagramm das die Anzahl Runden eines Monats über die Tage zeigt, was die Top 3 Spieler/Szenarien sind, welche Engine-Versionen anteilig verwendet werden etc. wäre doch mal wirklich interessant, nicht? =P

Um meinen Worten Nachdruck zu verleihen:

Willst du jetzt rund um die Uhr jeder Runde beiwohnen und Screenshots der Lobbies machen? ='D
Verstehst du was ich meine, das ist keine akurate, automatisierte und vor allem auswertbare Statistik; oder soll sich jemand hinsetzen und alle Screenshots auswerten, Spieler, Rundenzeit, Engine und gespieltes Szenario händisch in eine Excel-Tabelle stopfen .-.

Ich habe doch meinem Post und nicht deinem geantwortet?

Vollste Zustimmung!
Es gibt das, aber das enthält wohl nur Ligaspiele?

1 Like

Nein, es enthält alle Spiele. Natürlich pro Datenbank nur die, die an dem Tag noch nicht gelöscht wurden.

Wobei ich das aus Gründen der Datensparsamkeit tendenziell lieber abstellen würde und direkt die interessanten Statistiken sammeln würde.

Genau aus den Gründen der Protokollierung, Stichwort Datensparsamkeit, hat sich ein guter Freund von mir mal umbenannt.

Ich habe mir die Daten noch nicht angeschaut, aber ich denke es würde reichen, wenn man die Nutzernamen hashen (mit salt?) würde und eventuelle IP-Adressen auf einen 24er Block schwärzt. Andere Alternativen wie die Namen durch Zahlen zu ersetzen ist aufwendig udn benötigt eine Übersetzungstabelle für das Script, was die Daten verwaltet. Die Nutzernamen rauszunehmen bedeutet, dass man nicht mehr sagen kann “X verschiedene Nutzernamen nutzen die und die Version”.

Auch OC Spiele? Oder nur die, die unter https://clonkspot.org/league/ angezeigt werden?

Was meinst du mit löschen? Lobbyspiele, die nie gestartet haben?

IP-Adressen sind nicht drin, daher dürfte der Name das einzige personenbezogene Datum sein. Das vernünftig zu pseudonymisieren ist aber eher schwer. Ein einfacher Hash lässt sich leicht brechen (einfach nach H(Funni) suchen). Mit Salt oder Übersetzungstabelle wird es nur wenig aufwendiger (einfach schauen, welche Spiele du an einem bestimmten Tag gespielt hast und dann danach in den pseudonymisierten Daten suchen).

Deshalb würde ich diese Statistiken lieber direkt in der Liga erfassen.

Nur die der clonkspot-Liga. Generell könnte das aber auch alles auf die OC-Liga übertragen werden.

Die Liga entfernt täglich alle Spiele die mehr als X (=24?) Stunden fertig sind. Reine Lobbyspiele werden direkt entfernt (bzw. nach einem Timeout).

Hab ich mir auch gedacht aber:

  1. Müsst ihr einen Aufwand betreiben, da was neues auf die Beine zu stellen
  2. Könnte man, wenn man denn so böse wie oben beschrieben wäre auch einfach alle 60s https://league.clonkspot.org abfragen und sich die Daten selbst erstellen. Also die Missbrauchsgefahr sehe ich mit der Verwendung eines Salts eigentlich nicht so gegeben. Wenn ich den Salt erst Trial&Errorn muss ist der Auffwand dafür viel größer als die Daten selbst abzugreifen.

Das ist aber für uns unproblematisch, weil clonkspot die Daten dann nicht speichert und zur Verfügung stellt.

Wegen der kleinen Spielerzahl ist es aber eben kein großer Aufwand. Du hattest etwa gestern exakt zwei Spiele in Tempelschubsen, was als Information schon reicht, um ein Pseudonym zu brechen. Kein Trial&Error notwendig.

Um diesen Gedanken weiterzuspinnen:
Kann die Liga einerseits das Löschen abstellen und andererseits die gelöschten Daten aus den Dumps wiederherstellen? Somit hätten wir auf einen Schlag eine Aktivitätsstatistik seit 2017.

https://clonkspot.org/development verweist noch aufs Clonk-Wiki, das ja schon länger offline ist. Damit die Tutorials wenigstens noch abrufbar sind, sollten die Links stattdessen auf archivierte Versionen verweisen (vieles ist z. B. noch auf https://archive.org/web/ zu finden).